Was ist eine Doula?
Das Wort "Doula" stammt vom Griechischen "doleia" ab und bedeutet "dienen" oder "betreuen".

Eine Doula ist eine Frau, die eigene Kinder geboren hat und über fundiertes Wissen rund um die Geburt verfügt.

Doulas kennen und verstehen die emotionalen Bedürfnisse einer Frau während der Geburt und sind deshalb in der Lage, der Gebärenden eine einfühlsame, kontinuierliche und individuelle Unterstützung zu geben. 

 


Aber was tut eine Doula genau?
Also Doula atme ich mit dir gemeinsam, helfe dir unter der Geburt durch Massagen dich zu entspannen, tröste dich, ermutige dich, umsorge dich ... und tu das, wofür du mich brauchst. Meine Betreuung beginnt bei einem ersten unverbindlichen Kennenlernen, erstreckt sich über Termine in deiner Schwangerschaft, die Rufbereitschaft um deinen errechneten Entbindungstermin und endet mit einem Besuch im Wochenbett, bei dem wir die Geburt Revue passieren lassen und vieles mehr. 

 

 

Eine Doula ersetzt keine Hebamme
... noch andere Geburtshelfer. Eine Doula übernimmt keine medizinische Funktion und kann sich daher ganz auf die Bedürfnisse der Frau konzentrieren. Bereits in der Schwangerschaft lernen wir uns kennen und bereiten uns gemeinsam auf deine Geburt vor.

Durch die Rufbereitschaft, kannst du mich jederzeit kontaktieren. Ich begleite dich in die Klinik oder bei deiner (Geburts-) hausgeburt. 

Auch der werdende Vater oder Partner*in profitieren von der Begleitung durch eine Doula, da sie in einer für sie völlig unbekannten und vielleicht beängstigenden Situation nicht allein für die Unterstützung der Gebärenden zuständig sind.

 


In 23 internationalen Studien wurden positive Auswirkungen der Anwesenheit einer Doula bereits nachgewiesen

Die Studien kamen zu dem Ergebnis, dass eine Geburtsbegleitung durch eine Doula folgende positive Vorteile mit sich bringen kann:
- senken der Geburtsdauer um bis zu 25 %
- Reduzierung der Kaiserschnittrate um 50 %
- 40 % weniger Einsatz einer Saugglocke oder Geburtszange
- verringerte Nachfrage an schmerzstillenden Medikamenten um bis zu 30 %
-  60 % weniger PDAs
- Reduzierung des Bedarfs an Wehentropf um 40 %
- bessere Mutter-Kind Bindung
- erhöhter Stillerfolg

Quelle: "Doula - Der neue Weg der Geburtsbegleitung" Marshall H. Klaus, John H. Kennel, Phyllis H. Klaus